top of page

AIDA Cruises sagt weitere Transreisen ab

Aufgrund der anhaltend angespannten Sicherheitslage für die Schifffahrt im Roten Meer reagiert Aida Cruises mit der Absage geplanter Transreisen.


Die Kreuzfarhten mit AIDAstella und AIDAprima, die durch den Suezkanal und das Rote Meer führen sollten, werden gestrichen.




AIDA Cruises sagt weitere Transreisen ab

Man sehe sich im Interesse der Sicherheit von Passagieren und Crew gezwungen, die geplanten Transreisen durch das Rote Meer abzusagen, teilt Aida Cruises Countervor9 mit.


Die Route wird aus Sicherheitsgründen verlegt, die neue Route führt entlang der afrikanischen Küste. Diese neue Route erfordert deutlich länger Zeit.


Dieser Zeitverlust bringt mit sich, dass andere Kreuzfahrten abgesagt werden müssen und andere umgeroutet.



Folgende Kreuzfahrten werden abgesagt:

  •    Aida Prima von Hamburg nach Barcelona am 26. Oktober

  •    Aida Prima von Lissabon nach Mallorca am 3. November

  •    Aida Prima von Barcelona nach Dubai am 8. November

  •    Aida Prima von Mallorca nach Dubai am 9. November

  •    Aida Prima Orient-Reise ab Dubai am 29. November

  •    Aida Stella von Mallorca nach Antalya am 20. Oktober

  •    Aida Stella von Antalya nach Dubai am 15. November



Neue Routen werden ab 29. April buchbar sein.


Gästen der ursprünglich geplanten Reisen solle als Alternative zu einer Rückerstattung die Umbuchung auf eine Reise nach Wahl mit einem Gutschein in Höhe von zehn Prozent des bisherigen Reisepreises exklusive An- und Abreise-Paket und Reiserücktrittsversicherung angeboten werden. Der Gutschein könne bis zum 31. Dezember eingelöst werden, teilt die Reederei mit.



댓글


bottom of page