top of page

MSC Cruises präsentiert Highlights des Sommerprogramms 2024


  • MSC Cruises ist mit dem größten Mittelmeer-Angebot im Sommer 2024 Marktführer in der Region

  • Mit sechs verschiedenen Schiffsklassen – von futuristisch-elegant bis mediterran-familiär – ist für jeden Geschmack das richtige Schiff für ein unverwechselbares Kreuzfahrterlebnis dabei

  • Das umweltfreundlichste Schiff der MSC Cruises Flotte, die mit Flüssigerdgas (LNG) betriebene MSC Euribia, wird ganzjährig ab Deutschland eingesetzt

  • Ewiges Eis in Grönland, eine einzigartige Tierwelt in Spitzbergen, die Mitternachtssonne am Nordkap oder die wilden Highlands Schottlands – das Kreuzfahrtprogramm ab Deutschland macht die Schönheit der Natur zum Programm


MSC Cruises stellte heute seine Highlights für das Sommerprogramm 2024 vor. Die Schweizer Reederei ist Marktführer im Mittelmeer und wartet dort mit einer unglaublichen Routenvielfalt auf, genauso wie in Nordeuropa, in den USA und der Karibik.

MITTELMEER


Die MSC World Europa ist das erste Schiff der World-Klasse

Die MSC World Europa ist das erste Schiff der World-Klasse


Die MSC World Europa, das erste LNG-Schiff der Reederei, beginnt auch ihre zweite Sommer-Saison im Mittelmeer und läuft die Häfen von Genua und Neapel in Italien, Messina auf Sizilien, Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich an. Das Schiff wird ein großartiges Bordangebot und eine Fülle von Erlebnissen für seine Gäste bereithalten: die spektakuläre 104 Meter lange World Promenade, 33 Restaurants, Bars und Lounges, darunter eine Mikrobrauerei, ein modernes Kaffeehaus, die Chef's Garden Kitchen mit ihrem "Farm-to-Ocean"-Konzept sowie eine Gin Bar. Konzertähnliche Shows bietet die Luna Park Arena, Theaterproduktionen das World Theatre, Themen-Erlebnisse die Panorama-Lounge. Die MSC World Europa ist das umweltfreundlichste Schiff der Schweizer Reederei. Zusätzlich zum LNG-Antrieb verfügt Sie unter anderem über einen Brennstoffzellen-Demonstrator, SCR-Katalysatoren sowie modernste Wasseraufbereitungsanlagen. Neben der MSC World Europa werden sechs weitere Schiffe das westliche Mittelmeer im Sommer 2024 befahren: die MSC Grandiosa, die MSC Seaside, die MSC Seaview, die MSC Orchestra und ab Herbst die MSC Poesia:

  • Die MSC Grandiosa wird immer sonntags ab Genua Richtung Marseille, Barcelona, La Goulette bei Tunis, Palermo und Neapel eingesetzt.

  • Die MSC Seaside wird samstags in Genua auslaufen. Das Schiff steuert den Hafen Civitavecchia in der Nähe von Rom an und besucht danach Palermo, Ibiza, Valencia sowie Marseille.

  • Das Schwesterschiff der MSC Seaside, die MSC Seaview, wird ab/bis Barcelona eingesetzt. Weitere Stationen der 7-Nächte-Kreuzfahrt sind Cannes, Genua, La Spezia, Civitavecchia bei Rom sowie Palma de Mallorca.

  • Die MSC Orchestra sticht auf einer 10-Nächte-Route Richtung Lissabon in See. Nach Genua, Marseille, Malaga und Cadiz erreicht sie die portugiesische Hauptstadt. Zurück nach Genua geht es via Alicante, Mahon auf Menorca und Olbia auf Sardinien.

Von Oktober bis November ergänzt die MSC Poesia die MSC Flotte im Mittelmeer und ist ab/bis Genua auf 11-Nächte-Kreuzfahrten Richtung Madeira und Teneriffa unterwegs. Weitere Stationen der Reise sind Marseille, Barcelona, Malaga und Casablanca. MSC Cruises bietet seinen Gästen auch im östlichen Mittelmeer mit sieben Schiffen Kreuzfahrten zu charmanten und idyllischen Zielen:

  • Die MSC Divina wird immer freitags in Civitavecchia auslaufen. Das Schiff steuert den Hafen von Siracusa auf Sizilien an und besucht danach Malta, Santorin und Mykonos. Im Oktober ist das Schiff dann auf einer 11-Nächte Route Richtung Madeira und Teneriffa unterwegs.

  • Die baugleiche MSC Splendida wird auf 9-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Triest eingesetzt. Weitere Stationen der abwechslungsreichen Route sind Katakolon (Olympia), Piräus (Athen), Kusadasi (Türkei), Istanbul, Korfu und Bari.

  • Die MSC Musica startet ab/bis Piräus in Richtung Haifa (Israel) in See. Weitere Höhepunkte der Route sind Santorin, Kusadasi (Türkei), Limassol (Zypern) und Mykonos.

  • Die Schwesterschiffe MSC Sinfonia, MSC Armonia und MSC Liricastarten auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in Venedig und besuchen die griechischen Insel-Highlights Mykonos beziehungsweise Zakynthos sowie weitere Perlen der Adria-Küste.

  • Die MSC Opera besucht ab Monfalcone Kefalonia, Kreta und Santorin sowie Bari in Italien.

  • Ab Herbst bietet die MSC Lirica 11-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Venedig nach Griechenland bis Ägypten.

NORDEUROPA Die MSC Euribia, die ab Juni 2023 in See sticht, wird auch seine zweite Sommersaison in Kiel zuhause sein. Das zweite mit LNG angetriebene Schiff der MSC Cruises Flotte wird jeden Samstag über Kopenhagen in Richtung UNESCO Welterbe-Fjorde in Norwegen in See stechen. Dabei werden abwechselnd Hellesylt im berühmten Geirangerfjord und Molde im Moldefjord oder Ålesund, umgeben von Inseln, und Nordfjordeid, das zwischen zwei Fjorden gelegen ist, angelaufen. Über Flåm mit seiner berühmten Flåm-Bahn geht es zurück nach Kiel.


Ein echter Hingucker: die neue MSC Euribia

Ein echter Hingucker: die neue MSC Euribia


Im Herbst 2024 wird die MSC Euribia ihren Heimathafen wechseln und in Hamburg vor Anker gehen. Von dort besucht das Schiff ab 8. Oktober die schönsten Metropolen in Nordwesteuropa. Die Stopps der Route sind Rotterdam (Amsterdam), Zeebrügge (Brügge), Le Havre (Paris) und Southampton (London).

Die MSC Preziosa bleibt dem Hamburger Hafen treu und kehrt im Sommer 2024 in die Hafenstadt zurück. Bedingt durch die lange Elbeinfahrt hat sie längere Routen in die beeindruckende, wilde Natur Nordeuropas auf dem Programm. Darunter fallen zwei 14-Nächte Reisen über berühmte Fjorde nach Spitzbergen und fünf 11- beziehungsweise 12-Nächte-Kreuzfahrten ans Nordkap. Wer die unberührte Vulkanlandschaft Islands entdecken möchte, kann sich aus insgesamt vier 10- beziehungsweise 11-Nächte-Abfahrten die passende Reise aussuchen. Über Invergordon in Schottland geht es nach Reykjavik, die Hauptstadt Islands. Die MSC Preziosa legt außerdem in Isafjordur, im äußersten Nordwesten der Insel, und Akureyri, am Ufer Eyjafjördur, an, Ausgangspunkte für einen Ausflug in die unberührte Natur der Insel, bevor das Schiff über Kirkwall auf den Orkneys oder Lerwick wieder nach Deutschland fährt. Auf zwei 10-Nächte-Abfahrten nimmt die MSC Preziosa ihre Gäste zudem nach Irland und Schottland mit, wo schroffe Küsten, liebliche Wiesen und die wilden Highlands warten. Ab Warnemünde startet die MSC Poesia zu ihren zwei beeindruckenden Kreuzfahrten nach Grönland. Über Akureyri und Isafjordur auf Island reisen die Gäste an der Westküste Grönlands entlang bis nach Nuuk, der Hauptstadt Grönlands, und Illulisat im Eismeer. Über Qaqortoq an der Südspitze kehrt das Schiff nach Reykjavik, der Hauptstadt Islands, zurück. Mit einem Zwischenstopp auf den Orkneys geht die Reise in Warnemünde zu Ende. Daneben bereist das Schiff auch 7-Nächte-Routen ab/bis Warnemünde zu den Highlights der Ostsee und zu den norwegischen Fjorden. Im Wechsel stehen Gdynia (Danzig), Klaipeda in Litauen, die schöne schwedische Insel Visby, Stockholm und Kopenhagen sowie als Alternativ-Route Bergen, Eidfjord am Ende des Hardangerfjords, Kristiansand an der Südspitze Norwegens und Oslo sowie Kopenhagen auf dem Programm. Den Beginn und den Abschluss ihres Sommerprogramms bilden jeweils zwei 11-Nächte Routen ins Baltikum mit den schönsten Ostsee-Häfen wie Tallinn, Riga, Helsinki, Stockholm, Kopenhagen oder Karlskrona. Die MSC Virtuosa wird auch im kommenden Jahr Kreuzfahrten ab/bis Southampton unternehmen. USA & KARIBIK MSC Cruises hat für die Karibik die zwei neuesten Schiffe der Seaside-Klasse eingeplant, die mit ihrem innovativen Design, weitläufigen Außenflächen und viel Glas und Licht ideal für diese sonnenverwöhnte Region sind. Die im Dezember in New York getaufte MSC Seascape wird samstags ab/bis Miami in See stechen und im Wechsel zwei 7-Nächte-Routen bereisen. Bei der ersten Route nimmt das Schiff die Gäste mit nach Puerto Plata in der Dominikanischen Republik, San Juan in Costa Rica und Nassau auf den Bahamas. Höhepunkt und krönender Abschluss der Reise ist ein Stopp auf Ocean Cay, dem hauseigenen Insel-Paradies von MSC Cruises, bei dem das Schiff direkt für einen perfekten Tag am Strand an der renaturierten Insel anlegt.


Die traumhafte Privatinsel von MSC Cruises MSC Ocean Cay

Die traumhafte Privatinsel von MSC Cruises

Auf der zweiten Route macht die MSC Seascape Halt in Ochos Rios auf Jamaika, George Town auf den Kaimaninseln und dem Badeparadies Cozumel in Mexiko. Auch bei dieser Route macht das Schiff am Ende der Reise auf Ocean Cay fest, damit die Gäste das kristallklare Meer und die Korallen der Insel erkunden können.

Ab Port Canaveral legt die baugleiche MSC Seashore in Richtung Karibik ab. Das Schiff befährt im Wechsel 7-, 4- und 3-Nächte Routen, die ideal mit einem Urlaub an Land verlängert werden können. Die 7-Nächte-Kreuzfahrt ist perfekt für Strandliebhaber, da sie auf Ocean Cay, Costa Maya auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan und Cozumel einen Stopp einlegt. In vier und drei Nächten geht es auf die Bahamas mit einem Stopp auf Ocean Cay und Nassau, der Hauptstad der Bahamas.

Für Reisende, die Großstadt-Flair mit einem Badeurlaub kombinieren möchten, bietet die MSC Meraviglia ab New York Kreuzfahrten in die Karibik an. In sieben Nächten geht es vom Big Apple über Port Canaveral in Florida bis nach Ocean Cay und Nassau auf den Bahamas und wieder zurück. Im Herbst unternimmt das Schiff auch verschiedene Reisen zwischen sechs und 14 Nächten nach Neuengland und Kanada.



Comentarios


bottom of page