top of page

MSC Cruises stellt die spektakulärsten Routen-Highlights in den hohen Norden vor

  • Reise zu den Eis- und Feuerbergen: Kreuzfahrt nach Grönland und Island

  • Zu Besuch bei Eisbär, Polarfuchs und Rentier: auf Tour zur Mitternachtssonne nach Spitzbergen

  • Schroffe Highlands, grüne Wiesen und verfallene Schlösser: Rundreise um Irland und Schottland

  • Geirangerfjord, Nordfjord und Aurlandsfjord: an Bord der MSC Euribia durch die majestätischen Fjorde Norwegens reisen



Durch schneebedeckte Gebirge und die schönsten Fjorde Norwegens, auf große Fahrt zu den Eisbergen, entlang zerklüfteter Küsten zu den wilden Highlands und grünen Wiesen: MSC Cruises stellt die spektakulärsten Kreuzfahrten für den nächsten Sommer vor, die bequem ab Deutschland unternommen werden können.  

Per Schiff durch schroffe Gebirgspassagen bis ins Eismeer: die 21-Nächte-Reise nach Grönland ab Rostock/Warnemünde






Im Sommer 2024 geht die MSC Poesia ab/bis Warnemünde auf große Reise nach Grönland. Erster Halt auf der 21-Nächte-Kreuzfahrt sind Akureyri und Isafjordur im Norden von Island. Die beeindruckende Vulkanlandschaft mit ihren hohen Bergen, Wasserfällen, Felsformationen und Seen zieht die Gäste genauso in ihren Bann wie die Wale, die man vor der Küste sichten kann. Hier können Zwerg-, Buckel-, Finn- und Blauwale aber auch Delfine entdeckt werden. Die meisten Tiere zeigen sich im Sommer, wenn die Nächte besonders kurz sind.


Weiter geht es durch die beeindruckende Prins Christian Sund Passage an der Südspitze Grönlands. Zwischen steil aufragenden, schneebedeckten Bergzügen zieht sich die im Durchschnitt nur zwei Kilometer breite Passage auf über 100 Kilometern Länge durch den Süden der Insel. Die spektakuläre Landschaft bietet einen ersten Eindruck der wilden Natur Grönlands. 


Die Route führt die Gäste weiter nach Nuuk mit seinen bunten Häusern, die von hohen Bergen eingerahmt werden. Wanderungen in die zerklüftete Natur sind das Highlight eines Besuches der Hauptstadt Grönlands. Das nördlichste Ziel der Reise ist Ilulissat, das von seinem Eisfjord und den mächtigen Eisbergen in der Diskobucht dominiert wird. Auf dem Rückweg nach Warnemünde macht das Schiff in Qaqortoq an der Südküste Grönlands Halt. Der Ort liegt an einem Fjord inmitten der Tundra der Südküste und lädt zu einem letzten Abstecher in die raue Natur der Insel ein. In Islands Hauptstadt Reykjavik liegt die MSC Poesia zwei Tage vor Anker, so dass die Gäste genügend Zeit haben die vielen Sehenswürdigkeiten und auch das Nachtleben der Stadt, zum Beispiel in der futuristischen Konzerthalle Harpa, die die Herzen von Designfans höherschlagen lässt, zu erkunden. Natürlich sind auch die typischen heißen Quellen, tosende Wasserfälle und Geysire sowie die berühmte Blaue Lagune immer einen Besuch wert. 


Nach einem Zwischenstopp auf den Orkneys legt das Schiff in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen mit seinem bunten Nyhavn-Viertel, dem Rokoko-Schloss Amalienborg und der Freistadt Christiania an, bevor es zurück nach Warnemünde geht. Am 30. Juni startet die dreiwöchige Reise mit der MSC Poesia und ist bereits ab 3.479 Euro pro Person inklusive Vollpension und Hotel-Servicegebühr erhältlich. Bei Buchung bis 29.02.2024 gibt es pro Kabine zusätzlich 200 Euro für die Reisekasse.

In zehn Nächten rund um Irland, Schottland und Großbritannien: grüne Wiesen, windumtoste Klippen und raue Highlands








Wie malerisch sich die Natur von Großbritannien und Irland präsentieren kann, zeigt die Reise der MSC Preziosa, die am 8. September 2024 ab/bis Hamburg startet. Von der Hansestadt geht es direkt ins liebliche Cork an der Südspitze Irlands, bekannt für die idyllischen


Küstenspazierwege, grüne Wiesen und historische Schlösser. Nächster Halt ist der Hafen Dún Laoghaire bei Dublin. Die irische Hauptstadt erwartet ihre Besucher mit charmanten Vierteln und zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie der mittelalterlichen St. Patricks Cathedral, dem Dublin Castle oder der beeindruckenden Bibliothek des Trinity Colleges. 

In Belfast laden die „Belfast Entries“, ein Labyrinth verwinkelter Gassen, dazu ein, kleine Geschäfte und alte Wirtshäuser zu besuchen. Die viktorianische Belfast City Hall ist der ganze Stolz der Stadt und erinnert – zusammen mit dem St. George’s Market – an die glanzvollen Zeiten des britischen Empires. Nächster Stopp ist Stornoway, die Hauptstadt der abgelegenen Isle of Lewis, einer Insel der Äußeren Hebriden. Die Insel überzeugt mit überraschend weißen Sandstränden, einer felsigen Küste, kleinen Dörfern und dem megalithischen Steinkreis von Callanish. Die zerklüftete Küste der Orkneys im äußersten Norden Schottlands ist das nächste Ziel auf der Reise. Lange, wilde Strände, schroffe, windumtoste Klippen, historische Steinkreise und grüne Wiesen hält dieses abgelegene Naturparadies bereit. 


Bevor es nach Hamburg zurückgeht, macht die MSC Preziosa einen letzten Halt in der schottischen Stadt Invergordon. Die raue Landschaft der Highlands verspricht typische Torf-Hochmoore, verfallene Burgruinen oder den Klassiker Loch Ness. Die MSC Preziosa nimmt am 8. September 2024 Kurs auf Irland und Großbritannien, die Innenkabine Bella ist bereits ab 1.299 Euro pro Person inklusive Vollpension und Hotel-Servicegebühr erhältlich. Bei Buchung bis 29.02.2024 gibt es pro Kabine zusätzlich 100 Euro für die Reisekasse.






Von Hamburg aus nimmt die MSC Preziosa im Juni und August für eine 14-Nächte-Kreuzfahrt Kurs auf Skandinavien. Ihr erster Stopp ist Molde am Romsdalsfjord, der mit den berühmten Aussichtsrouten „Atlantikstraße“ und „Trollstigen“ das Gebirge und die Fjordlandschaft von seiner schönsten Seite zeigt. Auf dem Weg nach Tromsø mit seiner Eismeerkathedrale passiert das Schiff das Vesterålen-Archipel, vor dem sich die meisten Wale und Orcas in Norwegen tummeln. Der Blick vom Balkon lohnt sich hier – besonders im Sommer hat man gute Chancen einen der Meeressäuger zu entdecken. Tromsø ist der letzte Halt vor Spitzbergen. 


Nördlich des Polarkreises, wo die Sonne im Sommer gar nicht mehr untergeht, liegt die Inselgruppe Svalbard, in Deutschland bekannt unter dem Namen der Hauptinsel Spitzbergen. Das Archipel mit seinen stark zerklüfteten Inseln und Fjorden ist zu 60 Prozent mit Gletschern bedeckt. Im Sommer ist die Tundra für etwa sechs Wochen schneefrei und die Fjorde eisfrei. Die Tierwelt mit Eisbären, Robben, Rentieren, Polarfüchsen und Walfischen und die raue Natur sind einzigartig. Von Longyearbyen, dem Hauptort Spitzbergens, geht die Reise zurück nach Skandinavien an das Nordkap. Am nördlichsten, per Straße erreichbaren Punkt Europas beeindruckt der Blick über das Hochplateau, das 300 Meter aus dem Eismeer herausragt. Olden, der nächste Halt auf der Reise, liegt malerisch zwischen den hohen Bergen, die den Faleidfjord begrenzen. Der lange Weg durch den 116 Kilometer langen Nordfjord bis in seinen Ausläufer Faleidfjord nach Olden ist besonders idyllisch, denn südöstlich davon erhebt sich mit Jotunheimen das höchste Gebirgsmassiv Norwegens. 





Letztes Ziel vor der Heimreise nach Hamburg ist Stavanger mit seinen kleinen weißen Häusern und dem mittelalterlichen Dom in der „Gamle Stavanger“. Der Lysefjord, an dessen Ausläufer die viertgrößte Stadt Norwegens liegt, beherbergt auch das wohl bekannteste Fotomotiv des Landes: den Preikestolen. Die „Felskanzel“ ragt über den Lysefjord und bietet einen unglaublichen Blick auf die umliegende Natur. Die MSC Preziosa kreuzt von Hamburg aus an zwei Terminen rund um die Sommersonnwende durch das Nordmeer bis nach Spitzbergen (Abfahrt am 17. Juni oder 04. August). Die Kreuzfahrten sind ab 1.899 Euro pro Person in der Innenkabine Bella inklusive Vollpension und Hotel-Servicegebühr erhältlich. Bei Buchung bis 29.02.2024 gibt es pro Kabine zusätzlich 100 Euro für die Reisekasse.

Geirangerfjord, Nordfjord und Aurlandsfjord: an Bord der MSC Euribia durch die majestätischen Fjorde Norwegens reisen







Im Sommer steuert die MSC Euribia auf spektakulären 7-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Kiel die norwegischen Fjorde an.


Auf der Route werden Kopenhagen, Nordfjordeid, Hellesylt, Alesund und Flåm besucht. Neben dem weltberühmten Geirangerfjord kreuzt das Schiff ebenso durch den Aurlandsfjord und den Nordfjord.


Die MSC Euribia -
Das bahnbrechende neue Schiff, das mit LNG betrieben wird, ist das derzeit innovativste und ökologisch fortschrittlichste Schiff der Flotte.

Die Kreuzfahrten sind von Mai bis September verfügbar und ab 799 Euro pro Person inklusive Vollpension und Hotel-Servicegebühr erhältlich. Bei Buchung bis 29.02.2024 gibt es pro Kabine zusätzlich bis zu 100 Euro für die Reisekasse.


Und wer Lust hat selbst MSC zu erkunden ist bei uns genau richtig. Bei uns buchen Sie Ihre MSC Kreuzfahrt mit allen MSC Rabatten und dazu noch 5% KREUZFAHREREI-Bonus. Sichern Sie sich das Cashback aufs Bankkonto. Also schnell bei uns buchen ;)


Comentários


bottom of page