top of page

MSC Foundation und UNICEF feiern 12 Millionen Euro Spenden

Seit 13 Jahren werden durch die Partnerschaft Programme unterstützt und Nothilfe geleistet: Millionen Kreuzfahrtgäste konnten motiviert werden, durch ihre Spenden das Leben tausender junger Menschen zu verbessern.


Die MSC Foundation und UNICEF feiern ihre Partnerschaft, die in den letzten 13 Jahren zahlreiche junge Menschenleben gerettet und verändert hat: Die Gesamtsumme der Spenden aus der MSC-Fundraising-Kampagne für die UNICEF-Programme erreichte nun die 12-Millionen-Euro-Marke.



MSC Cruises Kreuzfahrten Foundation und UNICEF feiern 12 Millionen Euro Spenden

MSC Foundation Secretary General Marina Anselme; Bettina Junker, CEO UNICEF Switzerland und Liechtenstein; MSC Foundation Executive Director Daniela Picco (v.l.)


Seit 2009 hat die MSC Foundation bei sechs Programmen in acht Ländern mitgewirkt und UNICEF dabei geholfen, 8.000 Kindern in 126 gefährdeten Gemeinden in Brasilien Zugang zu Bildung zu ermöglichen, Malaria in Afrika zu bekämpfen, Unterernährung bei Kindern in China zu lindern und lebensrettende therapeutische Nahrungsmittel an mehr als 115.000 Kinder mit schwerer akuter Unterernährung in Äthiopien, Somalia, Malawi und im Südsudan zu liefern. 2019 trat die MSC Foundation als erster und inzwischen wichtigster Partner dem Programm "Plastic Waste Goes to School" in der Elfenbeinküste bei. Diese Initiative unterstützt marginalisierte Abfallsammlerinnen, recycelt den gesammelten Plastikmüll zu innovativen Ziegeln und verwendet diese Ziegel zum Bau umweltfreundlicher, moderner Klassenzimmer. Die Bedeutung des Schulbaus darf in einem Land, in dem derzeit 1,6 Millionen Kinder keinen Zugang zu Bildung – auch, weil sie keinen Ort zum Lernen haben – nicht unterschätzt werden. Dank der unermüdlichen Unterstützung der MSC Foundation konnte das Programm bereits das Leben von Tausenden von Kindern entscheidend verbessern und ihnen den Zugang zu Bildung und einer besseren Zukunft ermöglichen. Aber die Wirkung reicht noch weiter: Viele Tonnen Plastikmüll konnten von Mülldeponien entfernt werden, zugleich wurden Frauen durch Ausbildungsprogramme gefördert. MSC war maßgeblich an der Gründung einer von UNICEF unterstützten Fabrik beteiligt, in der die Kunststoffabfälle zu widerstandsfähigen, modernen Ziegeln recycelt werden. Bis heute wurden im Rahmen von "Plastic Waste Goes to School" 188 Frauen geschult, die nun in einer formellen Vereinigung organisiert sind. Es wurden rund 616.000 kg Plastikmüll recycelt und 112 moderne Klassenzimmer fertiggestellt, die 6.224 Kindern den Zugang zu Bildung ermöglichen. Die breite Unterstützung der MSC Foundation für UNICEF reicht von der Spendenkampagne "Get On Board for Children" auf den Schiffen von MSC Cruises bis hin zu Partnerschaften in den Bereichen Unterstützung schutzbedürftiger Gemeinschaften, Bildung und Katastrophenhilfe. Parallel dazu organisiert die Stiftung weitere Aktivitäten, um das Bewusstsein für die Arbeit von UNICEF zu schärfen, wie etwa mit dem Song "I Can Believe: MSC for UNICEF". Ebenso gibt es Edutainment-Aktivitäten an Bord der Flotte von MSC Cruises, die jedes Jahr tausende Kinder und junge Menschen erreicht. Eine dieser Initiativen ist das KIDS UNITED-Magazin, das den jungen Gästen auf unterhaltsame Weise wichtige Themen näherbringt. Darüber hinaus sorgt die MSC Foundation für mehr Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit, indem sie UNICEF bei mehr als 20 internationalen Veranstaltungen mit einem weltweiten Publikum und einer großen Medienpräsenz präsentierte. Durch die Vorstellung der UNICEF-Initiativen und ihrer Auswirkungen sorgt die MSC Foundation für Aufmerksamkeit und unterstützt UNICEF bei der Mission, das Leben von Kindern weltweit zu verbessern. Die weitreichende Unterstützung für UNICEF-Nothilfeinitiativen umfasste zuletzt die Hilfe für Gemeinden, die von den Überschwemmungen in Malawi, vom Zyklon Idai in Mosambik und Simbabwe, von Ebola in der Demokratischen Republik Kongo und von der weltweiten COVID-19-Pandemie betroffen waren. Bettina Junker, Geschäftsführerin von UNICEF Schweiz und Liechtenstein, freut sich über die Ergebnisse dieser Partnerschaft: „Wir sind sehr dankbar, dass unsere Partnerschaft mit der MSC Foundation mit bisher 12 Millionen Euro Spenden ein weiteres beeindruckendes Zwischenziel erreicht hat. Wir schätzen die großzügige Unterstützung der MSC Foundation und die Hilfe für mehr Aufmerksamkeit für die Arbeit von UNICEF sehr. Wir freuen uns auf das nächste Kapitel unserer Partnerschaft und darauf, weiterhin jeden Tag etwas für Kinder und junge Menschen zu erreichen.“ Daniela Picco, Executive Director der MSC Foundation, fügt hinzu: „Es ist uns eine Ehre, Hand in Hand mit UNICEF zu arbeiten. In den letzten dreizehn Jahren ist unsere Partnerschaft immer stärker geworden. Es war eine Reise voll großartiger Teamarbeit, bei der wir an sehr unterschiedlichen Programmen in der ganzen Welt gearbeitet haben und unglaubliche Ergebnisse für die Kinder erzielt haben. Wir sind sehr stolz auf dieses Zwischenziel und sehr dankbar für die großzügigen Spenden von Millionen von Gästen von MSC Cruises, die in diesen Jahren die wunderbare Arbeit von UNICEF unterstützt haben.“


Quelle: Pressemitteilung MSC Cruises

Comentarios


bottom of page